Bevor der Corona-Virus das „öffentliche Leben“ zum Erliegen brachte, hatten wir als Ausbildungsverantwortliche – wie üblich im Frühling – einiges zu tun:

 

Monatsübung Verbände und Vitalzeichen

Am 24. Februar 2020 fand unsere erste Vereinsübung des Jahres unter dem Titel Verbände und Vitalzeichen statt. Auf einen Postenlauf hatten unsere Samariterinnen Fussknöchel, Ellbogen und Knie sowie den Daumen schulbuchmässig korrekt zu verbinden, Armtragschlingen zu binden, Blutdruck und Blutzucker zu messen und die jeweiligen Werte zu interpretieren. Abgerundet wurde diese erste Vereinsübung des Jahres traditionell mit einem kleinen Apéro am Schluss.

 

AED-Weiterbildung für die Gemeindeverwaltung Pfungen

Am 28. Februar durften wir zehn Mitarbeitende der Gemeinde Pfungen zu einer AED-Weiterbildung in unserem Kurslokal begrüssen. Ziel des zweistündigen Kurses war, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Defibrillator bzw. dessen Einsatz näher zu bringen. Selbstverständlich wurden auch Hintergrundinformationen zu Herz-Kreislauf-Problemen weitergegeben.

 

Erste Hilfe-Refresher im Golfclub Breitenloo in Oberwil b. Nürensdorf

Bereits zum dritten Mal durften wir am 4. März im Golfclub Breitenloo einen Erste Hilfe-Refresher durchführen und damit die Mitarbeitenden kurz vor Saisonbeginn für mögliche medizinische Notfälle fit machen. Während drei Stunden wurden Themen wie Herzdruckmassage, Anwendung AED-Gerät, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Allergien, Blutstillung/Wundversorgung etc. vermittelt.

Offenbar ist die Leitung des Golfclubs mit unserer Arbeit sehr zufrieden, es sind nämlich noch zwei weitere Weiterbildungsveranstaltungen im April und im Mai geplant. Ob diese aber zu diesem Zeitpunkt stattfinden können, steht noch in den Sternen.

 

Nothilfekurs

Der diesjährige Nothilfekurs war für den 7. März angesetzt. Die Durchführung stand bis wenige Tage vor dem Kurs noch auf der Kippe – nicht etwa wegen Corona, sondern weil sich die Kursinteressenten schlicht und einfach viel Zeit gelassen haben mit der Anmeldung. Das Warten hat sich aber gelohnt, schlussendlich konnten wir 13 durch das vorgängige eLearning sehr gut vorbereitete und engagierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüssen. Der Tag war intensiv. Es wurde reanimiert, theoretisches Wissen in Fallbeispielen in die Praxis umgesetzt, geübt, hinterfragt und geklärt. Krönender Abschluss des Tages bildete ein letztes, grosses Fallbeispiel mit mehreren „Verletzten“. Unsere Nothelfer liessen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und haben auch dieses mit Bravour gemeistert. Toll gemacht!

 

Die weiteren in nächster Zeit geplanten Aus- und Weiterbildungen wurden abgesagt bzw. auf unbestimmte Zeit verschoben. Im Moment ist es wichtig, die Corona-Lage zu entschärfen und die Verbreitung des Virus einzudämmen. In diesem Sinne, halten Sie sich an die vorgegebenen Massnahmen, passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!